Inselpost von Teddy Naseweis  
Hier könnt ihr das Buch bei amazon bestellen. Es ist eine Kindle Edition die ihr aber auch ganz bequem am Computer lesen könnt.
Inselpost von Teddy Naseweiss
Es kostet nur 4,12 Euro und ihr findet darin Geschichten über Teddybären, interessante Berichte und viele Fotos über die Entstehung der Finca ARTlandya. Viel Spass beim Schmökern!
Es war einmal ein kleiner Teddy ... Wie so viele Geschichten, beginnt auch das Abenteuer des kleinen Bären mit diesen Worten.
Ihn und viele seiner Freunde hat es vor Jahren auf eine kleine Insel im Atlantik verschlagen. Er ist aus dem Alpenland Österreich auf Teneriffa gelandet. 
Nachdem er sich gut eingelebt hat, möchte er seine Geschichte erzählen. Mir hat er das so erklärt: "Ich werde euch über die Historie meiner Vorfahren erzählen, Alltagsgeschichten aus meinem Leben aufschreiben und kleinere Berichte über das, was jetzt und heute in der so genannten "Bärenszene" passiert verfassen. Also - ihr könnt neugierig bleiben!
Geschichten sind leichter zu erleben oder zu lesen als nieder zu schreiben. Hätte ich mir nicht gedacht. Aber ich werde mich wirklich bemühen, versprochen! Darauf gebe ich euch mein großes Bärenehrenwort!"  Teddy Naseweiss
Ein kleiner Auszug aus dem Buch:
Ein Teddy und ein Tagebuch?
Zugegeben, so alltäglich ist das nicht. Aber was ist schon alltäglich oder normal? Normal heißt, der Norm entsprechen und ich entspreche nicht der Norm - das möchte ich ein für alle mal feststellen! In meinem Leben hat sich in den letzten Jahren soo viel verändert, daß ich beschlossen habe, ab jetzt ein Tagebuch zu führen. Es gibt so unendlich viele Geschichten über mich, meine Kameraden und Freunde zu erzählen, daß ich im Moment noch keine Ahnung habe, womit ich beginnen soll.  
Ein Tagebuch ist dafür nicht das richtige Medium, das falsche Mittel zum Zweck? Sollte ich es umbenennen? Ist Tagesbericht besser? Ich werde es Arbeitsbüchlein nennen, ich glaube, das trifft den Kern der Sache besser. Ich werde ab jetzt also regelmäßig etwas Kluges schreiben. An einem Tag wird es mehr sein und ein andermal weniger. Ich werde euch über die Historie meiner Vorfahren erzählen, Alltagsgeschichten aus meinem Leben aufschreiben und kleinere Berichte über das, was jetzt und heute in der so genannten "Bärenszene" passiert verfassen. Also - ihr könnt neugierig bleiben! Es wird sicher interessant und spannend.  
Zu allererst werde ich euch einmal meine eigene Geschichte erzählen. Ich muß noch über den Beginn nachdenken - so einfach ist der Anfang doch nicht zu finden. Geschichten sind leichter zu erleben oder zu lesen als nieder zu schreiben. Hätte ich mir nicht gedacht.  Aber ich werde mich wirklich bemühen, versprochen! Großes Bärenehrenwort!  
Beginnen werde ich meine Geschichten wie alle anderen Geschichtenerzähler auch: es war einmal ein TeddyBär ...  
Also dann, alles Liebe euer Teddy Naseweis  
P.S.: Ich heiße wirklich Naseweis und nicht Emil oder Bärtold! Ich bin zwar gutmütig und ein bißchen bequem, aber ich bin eben auch ziemlich neugierig und deshalb paßt dieser Name perfekt zu mir.   
Der deutsche Schriftsteller Martin Kessel hat folgenden Ausspruch geprägt: „Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, daß man recht haben und ein Idiot sein kann.“ Damit möchte ich nicht in Verbindung gebracht werden – verstanden? Ich bin neugierig, oft etwas vorlaut, aber ein überheblicher Bär bin ich nicht. Darauf bin ich besonders stolz!  
P.P.S.: Mein Arbeitsbuch liest man von oben nach unten, von links nach rechts. Genauso werde ich nun auch zu schreiben anfangen - habe ich mir gedacht.  Es war einmal – oder warum ich heute auf einer Insel lebe …
Eigentlich wollten meine Besitzer ja nur ein Gebäude in Puerto de la Cruz mieten und darin ein Museum der zeitgenössischen Puppenkunst – natürlich mit einer bärigen Teddyausstellung – einrichten. Die Beiden haben endlos nach dem richtigen Objekt gesucht, Kontakte geknüpft und sind immer wieder auf die kleine Insel im Atlantik, nach Teneriffa, geflogen. Ohne Erfolg. Entweder waren die Räume zu klein, die Häuser zu teuer und an der falschen Stelle oder nicht zu mieten.
Neugierig geworden? Dann könnt ihr in meinem Büchlein weiter lesen. Es ist nur einen Klick weit entfernt und dauert auch nicht lange.
Inselpost von Teddy Naseweiss
Mit dem Kauf unterstützt ihr mich bärenstark! Wie das gemeint ist? Ganz einfach, wenn ich genügend Exemplare unter die Menschen bringen kann, gelingt es mir endlich, mein nächstes Werk ganz seriös mit einem Verlag drucken lassen zu können. Das wäre doch toll, oder?
Teddy Naseweis Außerdem habe ich schon ganz viele spannende Kapitel über meine schöne Freundin geschrieben und dieses Thema ist für euch wahrscheinlich noch interessanter, denn im Vergleich mit der Geschichte der Puppen bin ich noch ziemlich jung. Sozusagen noch grün hinter den Ohren.
Also - gebt euch einen Ruck und lest mein Werk, ich habe auch sehr viele bärige Fotos darin verteilt!
 
 

 
ARTlandya - auf FaceBOOK
Auf FB veröffentlichen wir regelmäßig Neuigkeiten und viele Fotos aus der Welt der KünstlerPUPPEN und TEDDYbären
WEBdesign
Ingrid Taupe | Erstelle dein Profilbanner
ARTlandya - Icod de los Vinos
 
© Mundo Muñecas S.L.
Camino el Moleiro 21
38430 Icod de los Vinos
Tenerife
     
last update 10.02.16
 

© copyright  2002 - 2016
Das Copyright liegt, sofern nicht anders angegeben, beim Autor (Ingrid Taupe).
Der Autor übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit der hier dargelegten Informationen. Er ist in keiner Weise haftbar für eventuelle Schäden, die durch die Benutzung dieses Dokumentes entstehen könnten.  Änderungen unter anschließender Veröffentlichung unter meinem Namen sind ausdrücklich verboten. 
Auszüge jeglicher Art sind nicht erlaubt.
Diese Punkte werden rechtlich verfolgt. 
Links zu anderen Webseiten erfolgen unter Vorbehalt, da deren Inhalte in der Verantwortung der jeweiligen Autoren liegen.
None of photos used on these pages are available for download or use. They are not public domain!